Wir verwenden Cookies ­čŹ¬
Wir verwenden Cookies insbesondere, um Ihr Nutzungserlebnis auf unserer Website zu verbessern. Sie helfen uns besser zu verstehen wie unsere Websites genutzt wird, damit wir die Inhalte f├╝r Sie anpassen und Werbung schalten k├Ânnen. Durch das Klicken auf Akzeptieren erkl├Ąren Sie sich damit einverstanden. Ihre Einwilligung k├Ânnen Sie jederzeit mit Wirkung f├╝r die Zukunft widerrufen oder ├Ąndern. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz.

1. Allgemeine Bestimmungen, Nutzungsumfang

1.1 Die JR Consulting GmbH mit der Marke MindReach, Zweigstra├če 2, 85354 Freising, (ÔÇ×MindReachÔÇť) bietet Nutzern ├╝ber die MindReach-App (ÔÇ×AppÔÇť) sowie ├╝ber MindReach-app.com -Webauftritt der App verschiedene M├Âglichkeiten, sich mit der Praxis von Meditation, Autogenem Training und Achtsamkeit vertraut zu machen und Kurse zu nutzen.

1.2 F├╝r die Nutzung der App, die Nutzung der Kurse in der App (zusammenfassend ÔÇ×DiensteÔÇť) gelten diese ÔÇ×Allgemeine Gesch├Ąftsbedingungen und Widerrufsbelehrung f├╝r die Nutzung der MindReach AppÔÇť zwischen MindReach und dem Nutzer (ÔÇ×App-AGBÔÇť).

1.3 F├╝r den Erwerb bzw. das Herunterladen der App und die Buchung der Kurse ├╝ber die App gelten die Vertriebs- und Verkaufsbedingungen des Betreibers der App-Vertriebsplattform, ├╝ber die die App heruntergeladen wird.

1.4 F├╝r den Vertrag zwischen MindReach und dem Nutzer zur Nutzung der Dienste werden die App-AGB (in ihrer jeweils geltenden Fassung) einbezogen, indem der Nutzer die App-AGB durch Markierung einer entsprechenden Checkbox ausdr├╝cklich best├Ątigt oder auf die Geltung der App-AGB hingewiesen wird, und die Dienste nutzt.

1.5 Alle technischen Anforderungen einschlie├člich Informationen zur Interoperabilit├Ąt und Kompatibilit├Ąt, sowie die jeweiligen Funktionalit├Ąten und technischen Schutzma├čnahmen im Zusammenhang mit den Diensten werden in der App beschrieben.

1.6 Der Nutzer darf die Dienste nur nutzen, wenn er die Anforderungen erf├╝llt. Insbesondere verpflichtet sich der Nutzer, die geltenden Bestimmungen ├╝ber den Schutz von Minderj├Ąhrigen vor jugendgef├Ąhrdenden Inhalten einzuhalten.

2. Verwendung der App Dienste

2.1 F├╝r die Nutzung der Dienste muss der Nutzer ├╝ber ein kompatibles und internetf├Ąhiges Endger├Ąt sowie einen Internetzugang verf├╝gen und die App zuvor ├╝ber eine App-Vertriebsplattform herunterladen bzw. die Kurse bei der App-Vertriebsplattform erwerben.

2.2 Der Nutzer hat bei der Nutzung der Dienste vertragliche Vereinbarungen mit Dritten, insbesondere mit dem Betreiber der App-Vertriebsplattform bzw. seinem Internetzugangsanbieter, zu ber├╝cksichtigen.

2.3 ├ťber die App kann der Nutzer ein Nutzerkonto anlegen. Der Nutzer ist verpflichtet, bei der Erstellung des Nutzerkontos wahre und vollst├Ąndige Angaben zu seiner Person zu machen. Der Nutzer ist verpflichtet, stets seine aktuelle E-Mail-Adresse in seinem Nutzerkonto zu hinterlegen. Der Nutzer kann die Kurse und Kurz├╝bungen nur ├╝ber ein solches Nutzerkonto buchen.

2.4 Der Nutzer darf sein Nutzerkonto nur selbst nutzen. Dem Nutzer ist es verboten, sein Nutzerkonto Dritten zur Nutzung zu ├╝berlassen.

2.5 Sowohl MindReach als auch der Nutzer k├Ânnen den Vertrag ├╝ber die Nutzung der Dienste jederzeit mit einer Frist von 7 Tagen k├╝ndigen. Die K├╝ndigung des Vertrags ├╝ber die Nutzung der Dienste nach diesen App-AGB l├Ąsst die unter der Ziffer 1.3 genannten Vertr├Ąge unber├╝hrt. Wenn der Nutzer seinen Vertrag ├╝ber die Buchung von Kursen k├╝ndigen m├Âchte, muss er sich daher an den entsprechenden Betreiber der App-Vertriebsplattform wenden.

2.6 Die K├╝ndigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unber├╝hrt. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn die Fortsetzung des Vertragsverh├Ąltnisses bis zum Ablauf der ordentlichen K├╝ndigungsfrist unter Ber├╝cksichtigung aller Umst├Ąnde des Einzelfalls und der Interessen des Nutzers bzw. von MindReach unzumutbar ist.

2.7 Die K├╝ndigung des Vertrags ├╝ber die Nutzung der Dienste durch den Nutzer kann per E-Mail an johanna.rachor@jr-consulting.io erkl├Ąrt werden.

3. Gesundheitsvoraussetzungen

Der Nutzer ist daf├╝r verantwortlich sicherzustellen, dass der Nutzer die k├Ârperlichen und geistigen F├Ąhigkeiten und Voraussetzungen hat, um an den Kursen und Kurz├╝bungen teilzunehmen. Die ├ťbungen, die im Rahmen der Kurse vorgestellt werden, sind f├╝r durchschnittlich gesunde und k├Ârperlich und geistig belastbare Nutzer ausgelegt. Die Kurse und Kurz├╝bungen sind ausdr├╝cklich nicht geeignet

- bei psychischen Erkrankungen
- bei akuten psychotischen Krisen
-bei Herzproblemen, Herze-Kreislauf-Erkrankungen und Gef├Ą├čerkrankungen, sowie bei neuromuskul├Ąren Erkrankungen
- bei akuten schweren emotionalen Belastungen

- bei einer eingeschr├Ąnkten F├Ąhigkeit zum selbstst├Ąndigen Lernen

F├╝r Nutzer unter 18 Jahren, erfolgt die Nutzung nur nach vorheriger Zustimmung des Erziehungsberechtigten. Im Rahmen von speziellen Patientenbegleitprogrammen kann die Nutzung der Kurse der App auf der Grundlage und unter Beachtung von besonderen Informationen und Erl├Ąuterungen des verantwortlichen Projektpartners sowie nach gegebenenfalls erforderlicher R├╝cksprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen.

4. Rechte und Pflichten des Nutzers

4.1 Die Dienste werden dem Nutzer nur zur pers├Ânlichen und nichtkommerziellen Nutzung zur Verf├╝gung gestellt. Der Nutzer darf die Dienste nur f├╝r seine eigenen privaten bzw. mit MindReach abgestimmten weiteren Zwecke nutzen.

4.2 Die Dienste sind jeweils ein urheberrechtlich gesch├╝tztes Software-Programm. Der Nutzer erh├Ąlt ein einfaches, nicht ausschlie├čliches, nicht ├╝bertragbares, nicht unterlizenzierbares und widerrufliches Recht zur pers├Ânlichen Nutzung der Dienste nach Ma├čgabe dieser App-AGB. Es ist dem Nutzer ausdr├╝cklich untersagt, die Dienste zu verpachten, zu vermieten, anderweitig zu ├╝bertragen oder in sonstiger Weise Dritten zur Nutzung zu ├╝berlassen. Soweit f├╝r die vertraglich vorgesehene Nutzung in diesen App-AGB nicht vorgesehen, ist der Nutzer nicht berechtigt die Dienste zu vervielf├Ąltigen, zu ├Ąndern, zu modifizieren, anzupassen, zu ├╝bersetzen, zu bearbeiten, zu arrangieren, umzuarbeiten, zu dekompilieren, zu verbreiten, oder ├Âffentlich wiederzugeben. Die gesetzlichen Rechte aus ┬ž 69d und 69e UrhG bleiben unber├╝hrt.

4.3 Es ist dem Nutzer ferner nicht gestattet, kostenpflichtige Kurse gleichzeitig auf mehreren Endger├Ąten zu nutzen, es sei denn, eine solche Nutzung ist ausdr├╝cklich gestattet; die zur Authentifikation und Identifikation ├╝bersandten bzw. verwendeten Zugangsdaten Dritten zug├Ąnglich zu machen oder an Dritte weiterzugeben; Zugangskontrollsysteme zu kostenpflichtigen Kursen zu umgehen bzw. andere Ma├čnahmen zu ergreifen, um Kurse unberechtigt zu nutzen; auf der App Inhalte einzustellen bzw. dar├╝ber zu verbreiten, die rechtswidrig, irref├╝hrend, b├Âsartig, diskriminierend, pornographisch, bedrohlich, beleidigend, obsz├Ân, diffamierend, ethisch anst├Â├čig, gewaltverherrlichend, bel├Ąstigend, f├╝r Minderj├Ąhrige ungeeignet, rassistisch, volksverhetzend, ausl├Ąnderfeindlich oder sonst verabscheuungsw├╝rdig und/oder verwerflich sind sowie Viren, W├╝rmern, Trojanern oder anderen b├Âsartigen Schadcodes enthalten, die die Funktionsf├Ąhigkeit der Dienste gef├Ąhrden oder beeintr├Ąchtigen k├Ânnen; Urheberrechtsvermerke und/oder Vermerke zu Marken oder anderen Schutzrechten von MindReach, mit MindReach verbundenen oder Dritten Unternehmen zu entfernen oder unkenntlich zu machen; und Rechte oder Pflichten aus diesen App-AGB an Dritte zu ├╝bertragen oder abzutreten.

5. Datenschutz

Einzelheiten zum Schutz und der Nutzung der durch den Nutzer zur Verf├╝gung gestellten personenbezogenen Daten durch MindReach k├Ânnen unserer Datenschutzerkl├Ąrung entnommen werden.

6. Haftung

6.1 Vorbehaltlich der Regelung in Ziffer 6.2 ist die Haftung von MindReach und seinen gesetzlichen Vertretern, Erf├╝llungsgehilfen und Mitarbeitern (zusammenfassend "MindReach-Personal") im Zusammenhang mit den Diensten f├╝r Schadensersatz wegen einfacher Fahrl├Ąssigkeit, gleich aus welchem Rechtsgrund, wie folgt beschr├Ąnkt:

- MindReach-Personal haftet bei Verletzung wesentlicher Pflichten aus dem Vertrag (dies sind solche Pflichten, die eine ordnungsgem├Ą├če Nutzung erst erm├Âglichen und auf deren Einhaltung regelm├Ą├čig vertraut werden darf) der H├Âhe nach begrenzt auf den bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schaden;

- MindReach-Personal haftet im ├ťbrigen nicht wegen einfacher Fahrl├Ąssigkeit.

6.2 Die vorgenannte Haftungsbeschr├Ąnkungen gelten nicht in F├Ąllen zwingender gesetzlicher Haftung (z.B. nach dem Produkthaftungsgesetz) sowie bei schuldhaft verursachten Verletzungen des Lebens, des K├Ârpers oder der Gesundheit. Dar├╝ber hinaus gelten sie nicht, wenn und soweit MindReach eine Garantie ├╝bernommen hat.

6.3 Der Nutzer ist verpflichtet, alle Ma├čnahmen zu ergreifen, um einen etwaigen Schaden soweit m├Âglich zu mindern.

ÔÇŹ

7. Online-Streitbeilegung, Streitschlichtungsverfahren

7.1 Die Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung mit Informationen zur Online-Streitbeilegung f├╝r Verbraucher oder zu alternativen M├Âglichkeiten der Streitbeilegung f├╝r Verbraucher finden ist unter folgendem Link erreichbar: https://ec.europa.eu/consumers/odr/

ÔÇŹ7.2 MindReach ist weder bereit noch verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

8. Sonstige Bestimmungen

8.1 MindReach ist berechtigt, Bestimmungen dieser App-AGB mit einer Frist von mindestens zwei Wochen im Voraus basierend auf dem Nachfolgenden zu ├Ąndern, um eine unangemessene Benachteiligung f├╝r MindReach zu vermeiden, die zum Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrags weder f├╝r MindReach noch f├╝r den Nutzer vorhersehbar waren. MindReach ist zu solchen ├änderungen nur berechtigt, wenn dies notwendig ist (i) aufgrund einer ├änderung der geltenden Gesetzgebung oder h├Âchstrichterlichen Rechtsprechung oder (ii) zu Kl├Ąrungszwecken zur Beseitigung von in den App-AGB existierenden Unklarheiten. Die ge├Ąnderten App-AGB werden zwei Wochen nach Zugang der Information zur ├änderung wirksam.

8.2 MindReach ist dar├╝ber hinaus berechtigt, Bestimmungen dieser App-AGB mit einer Frist von mindestens sechs Wochen im Voraus unter Ber├╝cksichtigung der Interessen der Nutzer basierend auf dem Nachfolgenden ├Ąndern. Der Nutzer wird ├╝ber ge├Ąnderten Bedingungen mindestens sechs Wochen vor ihrem Inkrafttreten schriftlich oder per E-Mail informiert. Die ├änderungen gelten als genehmigt, wenn der Nutzer ihnen nicht schriftlich oder per E-Mail widerspricht. Der Widerspruch muss innerhalb von sechs Wochen nach Zugang der Information zu den ge├Ąnderten Bedingungen bei MindReach eingegangen sein. MindReach wird auf die Widerspruchsm├Âglichkeit, m├Âgliche Folgen des Widerspruchs und die Bedeutung der Sechswochenfrist im Informationsschreiben zu den ge├Ąnderten Bedingungen besonders hinweisen. ├ťbt der Nutzer sein Widerspruchsrecht aus, gilt der ├änderungswunsch von MindReach als abgelehnt. Der Vertrag wird dann ohne die vorgeschlagenen ├änderungen fortgesetzt. Das Recht von MindReach zur K├╝ndigung des Vertrages bleibt hiervon unber├╝hrt.

8.3 Neben Ziffer 7.1 und Ziffer 7.2 ist MindReach auch berechtigt, Bestimmungen dieser App-AGB zu ├Ąndern, wenn der Nutzer der ge├Ąnderten Fassung der App-AGB zustimmt. Stimmt der Nutzer nicht zu, gilt die fr├╝here Fassung der App-AGB weiter. Das Recht von MindReach zur K├╝ndigung des Vertrages bleibt auch hiervon unber├╝hrt.

8.4 MindReach ist berechtigt, die sich aus einem Vertrag ergebenden Rechte und Pflichten auf einen Dritten zu ├╝bertragen. MindReach wird den Nutzer schriftlich ├╝ber die ├ťbertragung informieren; dem Nutzer steht in diesem Fall ein au├čerordentliches K├╝ndigungsrecht zu. Die K├╝ndigung muss binnen 14 Tagen nach Eingang der ├ťbertragungsmitteilung beim Nutzer schriftlich bei MindReach eingehen.

8.5 Die mit diesen App-AGB geregelten Vertragsverh├Ąltnisse sowie diese App-AGB selbst unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss von UN-Kaufrecht.

8.6 Sollten einzelne Bestimmungen dieser App-AGB unwirksam oder undurchf├╝hrbar sein oder werden, bleibt davon die Wirksamkeit der Bestimmungen im ├ťbrigen unber├╝hrt. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend f├╝r den Fall, dass sich die Bestimmungen als l├╝ckenhaft erweisen.


9. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht:

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gr├╝nden diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist betr├Ągt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszu├╝ben, m├╝ssen Sie uns (JR Consulting GmbH, Zweigstra├če 2, 85354 Freising, E-Mail: johanna.rachor@jr-consulting.io) mittels einer eindeutigen Erkl├Ąrung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) ├╝ber Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie k├Ânnen daf├╝r das beigef├╝gte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung ├╝ber die Aus├╝bung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


ÔÇŹFolgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschlie├člich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zus├Ątzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, g├╝nstigste Standardlieferung gew├Ąhlt haben), unverz├╝glich und sp├Ątestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zur├╝ckzuzahlen, an dem die Mitteilung ├╝ber Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. F├╝r diese R├╝ckzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der urspr├╝nglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdr├╝cklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser R├╝ckzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen w├Ąhrend der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Aus├╝bung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Widerruft der Verbraucher einen Vertrag ├╝ber die Bereitstellung von nicht auf einem k├Ârperlichen Datentr├Ąger befindlichen digitalen Inhalten, so hat er keinen Wertersatz zu leisten.

ÔÇŹ

10. Information zum Erl├Âschen des Widerrufsrechts:

2.1 ┬á Das Widerrufsrecht erlischt bei der Bereitstellung von kostenfreien Dienstleistungen, wenn MindReach die Dienstleistung vollst├Ąndig erbracht hat. Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von kostenpflichtigen Dienstleistungen, wenn MindReach die Dienstleistung vollst├Ąndig erbracht hat und mit der Ausf├╝hrung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem der Nutzer dazu seine ausdr├╝ckliche Zustimmung gegeben hat, die Zustimmung dem Nutzer auf einem dauerhaften Datentr├Ąger ├╝bermittelt hat und der Nutzer seine Kenntnis davon best├Ątigt hat, dass sein Widerrufsrecht bei vollst├Ąndiger Vertragserf├╝llung durch MindReach erlischt.


2.2 Das Widerrufsrecht erlischt bei der kostenfreien Bereitstellung von nicht auf einem k├Ârperlichen Datentr├Ąger befindlichen digitalen Inhalten zus├Ątzlich, wenn MindReach mit der Vertragserf├╝llung begonnen hat. Das Widerrufsrecht erlischt bei der kostenpflichtigen Bereitstellung von nicht auf einem k├Ârperlichen Datentr├Ąger befindlichen digitalen Inhalten zus├Ątzlich, wenn der Nutzer ausdr├╝cklich zugestimmt hat, dass MindReach mit der Vertragserf├╝llung vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt, der Nutzer seine Kenntnis davon best├Ątigt hat, dass mit Beginn der Vertragserf├╝llung sein Widerrufsrecht erlischt, und MindReach dem Nutzer eine Best├Ątigung gem├Ą├č ┬ž 312f BGB zur Verf├╝gung gestellt hat.Zur Aus├╝bung des Widerrufsrechts k├Ânnen Sie das nachfolgende Muster-Widerrufsformular nutzen, was jedoch nicht vorgeschrieben ist:

ÔÇŹ

11.  Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann f├╝llen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zur├╝ck.)
AnJR Consulting GmbH, Zweigstra├če 2, 85354 Freising
E-Mail: johanna.rachor@jr-consulting.io

Hiermit widerrufe(n) ich/wir () den von mir/uns () abgeschlossenen Vertrag ├╝ber den Kauf der folgenden Waren ()/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung ()
Bestellt am ()/erhalten am ()

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

(*) Unzutreffendes streichen

Werde die beste Version deiner Selbst.

Hol dir jetzt die MindReach App.